Jüdische Feiertage

Ich möchte nachfolgend hier die drei wichtigsten jüdischen Festtage benennen:

 

Der allerhöchste jüdische Festtag ist der Jom Kippur. Übersetzt heisst dieser Tag soviel wie: Tag der Sühne oder auch Versöhnungstag.

Dieser Festtag wird nach dem jüdischen Kalender am 10. Tischri gefeiert.

 

Pessach gehört zu dem zweitwichtigsten Fest im Judentum. Wörtlich übersetzt heisst dieses Wort soviel wie: Vorrüberschreiten.

Dieses Fest hat eine ganz bestimmte Bedeutung. Es erinnert an den Auszug der Israeliten aus Ägypten sowie die Befreiung von der dortigen Sklaverei.

 

Chanukka ist das drittwichtigste jüdische Fest und bedeutet so viel wie: Einweihung oder auch Lichterfest.

Bei diesem Fest gedenken wir Juden der Wiedereinweihung des zweiten Tempels, genauer gesagt des Serubbabelischen Tempels in Jerusalem im Jahr 164 vor Christus. 

 

Ich könnte jetzt noch weitere Festtage aufzählen, möchte dies jedoch der Übersichtlichkeit halber auf dieser Seite nicht tun.